Gemeindebericht IV 2018

Tätigkeiten im vierten Quartal des Jahres 2018

Einsätze und Arbeitsaufträge:

Am 18.10. wurden wir zu einer Personenrettung im LGH Herzogsdorf gerufen. Montagearbeiten an einem Stapler liefen nicht planmäßig und ein Angestellter wurde dabei an der Hand eingeklemmt.

Brandalarm bei Fa. Zellinger hieß der Einsatztext am 14.11. Nicht das erste Mal stellte sich beim Eintreffen aber rasch heraus dass es sich um einen Fehlalarm handelte - die "Abbrennflamme" der angrenzenden Biogasanlage wurde von der Straße aus gesichtet und für einen Brand gehalten.

Zweimal rückten wir aus um eine Ölspur zu binden und die betroffenen Straßenabschnitte zu kennzeichnen und abzusichern.

Kurz vor 03:00 Uhr morgens alarmierte man uns am 15.11. zu einem Verkehrsunfall in Wigretsberg. Zwei 15-jährige Jugendliche Burschen sind in Niederwaldkirchen mit einem gestohlenen Fahrzeug ausgebüchst. Am Weg nach Herzogsdorf dürfte ein Reh die Straße überquert haben worauf der Lenker das Fahrzeug verriss und es schließlich mehrmals überschlug. Die Polizei und Rotes Kreuz waren rasch Vorort; die beiden 15-jährigen konnten sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und wurden erstversorgt. Zur Absicherung und Bergung des Unfallfahrzeuges rückten wir schließlich an.

Einige Tage später wurden wir wieder früher als uns lieb war geweckt. 03:41 Uhr am 27.11. - Einsatzgrund war eine Fahrzeugbergung im Gemeindegeiet in Hofing. Der eingesetzte Schneefall forderte sein erstes Opfer - glücklicher weise blieben die Fahrzeuginsassen dabei unverletzt. Ein Fahrzeug des Roten Kreuzes kam auf der bergab verlaufenden Straße ins Schleudern und es blieb nur mehr der Weg ins Grüne. Gemeinsam mit der FF Neusserling wurde das Fahrzeug geborgen und für den Abschleppdienst vorbereitet.

Wasserversorgungen waren auch im letzten Quartal 2018 ein Dauerbrenner. Die anhaltende Trockenheit forderte rund 20 Ausfahrten um der Wasserknappheit entgegen zu halten.

Lotsendienste und Sicherungseinsätze:

Den MSC Neusserling unterstützen wir beim alljährlichen Rennwochenende am 08.-09.09. Das perfekte Wetter lockte viele Zuseher und wir hatten alle Hände voll zu tun.

Beim Martinsfest unseres Kindergartens leisteten wir Sicherungsdienst in gewohnter Art und Weise ab. Der Verkehr wurde kurz angehalten und umgeleitet damit der Umzug sicher über die Bühne ging.

Feierlichkeiten und Ausflüge:

Ende September machten wir uns auf zu einem 2-Tages Ausflug nach Pilsen. Nach der Anreise stand eine Stadtführung, mit anschließender Stärkung in der Brauerei Pilsen am Programm. Nach dem Abendessen im Hotel mischten wir das Nachtleben in Pilsen noch etwas auf; natürlich mit zeitigem Ende- am nächsten Tag ging das Programm kurzweilig weiter. Wir fuhren nach Hauzenberg in Bayern zum Graphitbergwerk Kropfmühl. Dieses Werk ähnelte jenem sehr, das früher in Herzogsdorf beim Schickerkreuz in Betrieb war. Eine Führung durch die Stollen und viele Interessante Fakten warteten dort auf uns.

Erstmals feierten wir ein kleines Oktoberfest gemeinsam mit dem Roten Kreuz Herzogsdorf. Wir nutzten diese Gelegenheit als kleines Dankeschön an unsere Kameraden und allen Helfern die beim heurigen Abschnittsbewerb und allen andern arbeitsreichen Veranstaltungen immer tatkräftig mit anpacken.

Gratulieren durften wir unsere Feuerwehrfrau Erika Stöbichzum 50igsten Geburtstag am 08.10. - Alles Gute!

Die neu angesiedelte Firma Biohort beauftragte uns bei der Eröffnung am 19.10. mit Lotsendienst und den ordentlichen Einweisen der geladenen Gäste für die Festlichkeit.

Eine Woche später wurde ein Tag der offenen Tür für die gesamte Bevölkerung von Nah und Fern veranstaltet. Die Feuerwehr Herzogsdorf kümmerte sich um die Verköstigung der über 4000 Besucher. Das Interesse war riesig, der Besucherstrohm nahm fast kein Ende und wir waren den ganzen Tag voll im Einsatz damit alle Besucher gestärkt und zufrieden aus der Firma gingen. Der Reinerlös wurde der Feuerwehr Herzogsdorf zum Ankauf von Geräten und Bekleidung gespendet - Herzlichen Dank dafür.

Leistungsabzeichen und Lehrgänge:

Am 06.10. stellten sich unsere Jungfeuwehrer dem Wissenstest. Allgemeines Wissen und Können im Bezug auf die Feuerwehr wird hier geprüft.

Das Leistungsabzeichen erhielten:

  • Bronze: Elisa Gahleitner, Reinhard Aiglstorfer, Johannes Kaiser, Vinicius Pacheco, Manuel Rabeder
  • Silber: Julian Rammerstorfer, Markus Stöbich
  • Gold: Gerald Rabeder, Hannes Stöbich

Das Feuerwehr-Jugend-Leistungsabzeichen in Gold - das höchste Abzeichen in der Feuerwehrjugend erreichte unser Kaimberger Johannes Anfang November.

Das bayrische Leistungsabzeichen Stufe II erreichte unser Stöbich Martin mit der Hilfe von Karl Rossegger.

Am Atemschutz-Lehrgang in der Feuerwehrschule hat unser Gerald Brandstetter erfolgreich teilgenommen.

Herzliche Gratulation!

Übungen:

Bei der Einsatzübung unserer Nachbarn in Neusserling beübten wir die Fa. Rath. Das Firmengebäude wurde erweitert und die Übung bot gute Gelegenheit die neuen Gegebenheiten kennen zu lernen.

Eine weitere Einsatzübung fand in St. Veit am Gelände des Lagerhauses statt. Mit unserm Tankfahrzeug und schwerem Atemschutz halfen wir mit das Brandszenario zu bewältigen.

Am 27.10. fand eine Sonderübung für hydraulische Bergegeräte statt. Anfangs wurde das Bergegerät überprüft - anschließend folgte eine praktische Übung. Bergen verletzter Personen aus LKWs war dabei die Hauptaufgabe.

Die regelmäßigen Monatsübungen vergessen wir natürlich auch nicht. Bei den letzten Übungen waren die Kernthemen unsere Bergegeräte, die Geräte zur Sicherung von Personen und Sachwerten und die Arbeit mit schwerem Atemschutz.

Wegen gegebenem Anlass galt eine Übung ganz der Fa. Biohort. Nach den Feierlichkeiten durften wir die Firma bis auf den letzten Winkel besichtigen. Einsicht und Einführung in die Brandschutzanlage und das Vorgehen im Alarmfall wurden besprochen. Die vorhandenen Löschwasserbecken und die Sprinkleranlage waren ebenfalls ein Thema.

Am 17.11. waren die Putzlappen, die Staubsauger und Besen im Einsatz. Es galt unser Depot samt Inventar und Ausrüstung Grund zu reinigen. Viele fleißige Hände waren am Werk - an der Spitze unser Gerätewart Mahringer Franz.

Erhöhte Brandgefahr zur Weihnachtszeit

Wir möchten auf die Brandgefahr von Adventkränzen und Weihnachtsbäume hinweisen! Die abbrennenden Kerzen können das trockene Geäst bzw. brennbare Gegenstände in unmittelbarer Umgebung leicht entzünden und zu Wohnungsbränden führen. Daher die brennenden Kerzen bitte nie unbeaufsichtigt lassen - im Zweifelsfall ablöschen. Ein Feuerlöscher bzw. ein Kübel mit Wasser sollte griffbereit gehalten werden.

Die Feuerwehr Herzogsdorf wünscht euch ein frohes besinnliches Fest und einen guten Rutsch ins Jahr 2019!


Terminvorschau:

  • 19.12.2018, 19:30 Uhr: Monatsübung Atemschutz im FF-Haus
  • 26.12.2018, 09:00 Uhr: Vollversammlung der FF Herzogsdorf im GH Gahleitner
  • 16.01.2019, 19:30 Uhr: Monatsübung Erste Hilfe im FF-Haus
  • 02.02.2019: Skitag FF Herzogsdorf und Musik Herzogsdorf
  • 20.02.2019, 19:30 Uhr: Monatsübung Funk im FF-Haus
  • 23.02.2019, 20:00 Uhr: FF-Ball im GH Gahleitner
  • 20.03.2019, 19:30 Uhr: Monatsübung Bergeausrüstung im FF-Haus
  • 23.03.2019, 08:00 - 12:00 Uhr: Feuerlöscher Überprüfung im FF-Haus